[Ausbildung, Seminar] Re: Yogalehrer Ausbildung Diplom

Der Ausdruck "Diplom" ist in Deutschland für universitäre Ausbildungen vorbehalten. Es ist rechtlich nicht zulässig, eine nichtuniversitäre Ausbildung mit dem Ausdruck "Diplom" abzuschließen. Früher hatten wir bei Yoga Vidya auch den Ausdruck "Diplom" verwendet, bis wir rechtsanwältliche Abmahnung erhalten haben und das rechtlich geklärt haben.
Es gibt zwar einige Ausbildungsschulen, die am Ende der Ausbildungen ihren Teilnehmern ein "Diplom" verleihen. Das ist aber, nach unseren Erkenntnissen, rechtlich nicht zulässig. Jeder Yogalehrer, der mit einem "Yogalehrer Diplom" oder mit dem Ausdruck "Diplom-Yogalehrer" wirbt, kann empfindliche Abmahngebühren erhalten und muss alle seine Broschüren einstampfen, wenn er entsprechend angemahnt wird.
Ein Hintergrund ist, dass in Amerika und Indien der Ausdruck "Diplom" eine andere Bedeutung hat. Da sind die universitären Titel "Bachelor, Master, PhD/MD". "Diploma" ist der Ausdruck für nicht-universitäre Abschlüsse, also das, was in Deutschland "Zertifikat" ist. Englisch, amerikanisch oder indisch orientierte Yogaschulen vergeben oft den Ausdruck "Diplom", nicht wissend, dass sie ihre Ausbildungsteilnehmer in ein potentielles Problem bringen.

In ein paar Jahren wird das vermutlich wieder anders sein: In 10-20 Jahren werden in Deutschland nur noch "Bachelor" und "Master" vergeben, und der Ausdruck "Diplom" wird dann vermutlich aus Amerika nach Deutschland rüberschwappen als nicht-universitäres Zertifikat.
Dann werden wir bei Yoga Vidya die rechtl. Situation neu prüfen lassen, und vermutlich auf Antrag die bisherigen Zertifikate in "Diplome" umwandeln. 🙂

Nun aber schnell ein paar Minuten Meditation, um den Geist wieder mit etwas Höherem zu verbinden…

Om shanti
Liebe Grüße
Sukadev http://bit.ly/9Sz05T

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *