[Hatha Yoga, Yogatherapie] Re: Yoga, wenn Nasenatmung nicht möglich…

Yoga ist ein sehr flexibles System: Der Yoga Ãœbende übt so, wie es für ihn möglich ist. Wenn es nicht möglich ist, durch die Nase zu atmen, dann atmet man eben durch den Mund. So geht sogar Kapalabhati. Wechselatmung würde ersetzt werden durch Sukha Pranayama: Einatmen, anhalten, ausatmen. Und alle Asanas können ganz normal geübt werden – nur dass dabei eben durch die Nase geatmet wird.

Ein kleiner Tipp: Das neue Yoga Vidya Forum http://ping.fm/dAZes ist inzwischen aktiver als dieses Forum hier. Wenn du deine Fragen auf dem mein.yoga-vidya Forum stellst, wirst du höchstwahrscheinlich schneller Antwort bekommen.

Sonnige Tage wünscht dir Sukadev http://y-v.de/9dZKfR

[Ausbildung, Seminar] Re: Ausstieg aus der Yogaleher-Ausbildung

Liebe Kati,
diese Worte habe ich heute als Email bekommen, ich sende sie dir weiter.
Auch von mir alles Gute und viel Freude, das ganze Leben ist Ãœbung von Yoga. Rafaela

DER HEUTIGE TAG WIRD ZUM HERUMMATSCHEN UND WUNDERBAR UND KÖSTLICH SEIN

Was würde dir heute Spaß machen zu tun? Und falls heute ein gewöhnlicher Arbeitstag ist, was kannst du tun, damit er dir heute mehr Spaß macht? Wieso nicht mehr Spaß haben bei allem, was du heute tust? Warum das Leben heute nicht zu einem Spaziergang im Park machen?

Warum heute nicht heiter sein? Wieso dir nicht das Geschenk der Begeisterung zureichen?

Jemand wird heute enthusiastisch sein, und Ich frage: Warum nicht du?

Falls du heute das Haus putzen musst, mache es mit Spaß. Du kannst alles mit Spaß machen. Wenn du ein Kind wärst, wüsstest du, wie Spaß machen geht. Du wüsstest, wie spielen geht. Spiele heute, während du bei der Arbeit bist. Mache sie wie im Spiel. Mache sie leicht, und du wirst mehr hinbekommen, und du wirst in aller Munterkeit mehr hinbekommen. Pfeife bei der Arbeit.

Heute sei der Heisa-Tag! Fahre Karussell. Freude dich. Sei gespannt. Was wird als Nächstes geschehen, was dein Herz entzückt?

Welchen Frohsinn wirst du heute überreichen? Welches Hochgefühl wirst du heute der Welt übergeben?

Falls du es in dir nicht aufzufinden vermagst, wie du heute die Welt von jemandem aufhellen kannst, so erhelle zum Wenigsten deine eigene. Erwirb dir einen Anteil daran, dein Leben, dein tägliches Bisschen dabei anzuheben. Habe einfach auf das Heute Acht. Öffne dein Leben. Hebe es über das Gewöhnliche hinaus. Bringe es zum Funkeln. Mache deinen Tag zum Entzücken Aller.

Arbeite heute mit deinem Herzen. Das will sagen, ermuntere heute dein Herz. Bitte es aus sich selbst heraus. Lade es dazu ein, die Domäne des Spaßes zu betreten. Schlage die Trommeln des Spaßes. Wenn du dir heute das Gesicht wäschst, verspritze das Wasser. Höre seinen Geräuschen zu. Erinnert euch der Tage, als Wasserplanschen Spielen war. Erinnert euch daran, als alles Spiel war. In Pfützen hineinspringen war Spielen. Zur Schule gehen war Spielen. Auf welchem Weg du dich auch befandst, es war Spielen. Entsinne dich, als Spielen Spielen war.

Entsinne dich, als schlicht am Leben sein ausreichend war, als lebendig sein gut, als Leben neu war, und als etwas Frisches unentwegt herankam, und als du die Energie hattest, Bäumchen wechsle dich und Himmel und Hölle und deinen Träumen nachstellen spieltest. Verfolge sie heute.

Habe einen Traum, dass das Heute zum Herummatschen und wundervoll und köstlich sein wird.

Freue dich heute auf Heute oder auf den Rest von Heute, und mache heute dein Leben zu einem Lied von der Art:

„Hallo, Heute. Komme einfach rein. Bringe mir deine Waren und belebe mich. Heute und heute und heute und immerfort bin ich heute auf der Erde am Leben, um lebenssprühend und lebendig zu sein! Ich genieße jeden Tag aufs Vollste. Ich bin aufgeregt, heute am Leben zu sein. Komm und tanz mit mir, Heute! Lasst uns reihum um den Maulbeerbusch laufen. Lasst uns Verstecken spielen. Lasst uns heute fliegende Vögel, schwimmende Fische und verspielte Hündchen sein. Lasst uns heute alles sein. Lasst uns abheben und hochschweben. Lasst uns heute Drachen sein. Lasst uns Ballons sein. Lasst heute alles Spaß sein. Lasst uns in unerwarteten Spielen Spaß finden. Lasst uns übers ganze Gesicht lächeln. Lasst uns laut lachen. Lasst uns Freude finden und voller Wonne sein.

Lasst uns Treppen hochrennen. Lasst uns irgendwo hin gehen, wo wir noch nie waren, selbst wenn es durchaus in Ordnung ist, wo ich immer gewesen war. Lasst uns heute einen Abenteuertag haben, auch dann, wenn ich dort auf Erkundung gehe, wo ich soeben im Stuhl sitze. Lasst uns heute, Heute den Tag geniesen. http://y-v.de/amMitX

Kapitel 2 – Die Macht der Gedanken – ihre Gesetze und ihre Dynamik – Die Gedanken – die Architekten der Bestimmung (1)

**************************************************************************

Kapitel 2 – Die Macht der Gedanken – ihre Gesetze und ihre Dynamik

Die Gedanken – die Architekten der Bestimmung (1)

Wenn der Geist fortgesetzt nach ein und demselben Denkschema verfährt, bildet sich eine Gewohnheit, bei der die Gedankenmacht automatisch kanalisiert ist. Solch eine Gewohnheit lässt diese Gedanken selbst den Tod überleben. Und da die Gedanken zum Ego gehören, werden sie auf Grund ihrer Neigungen und Fä… http://y-v.de/cDYBop

[Hatha Yoga, Yogatherapie] Rückenschmerzen nach Fisch

Vielleicht hat ja jemand eine Antwort auf folgende Frage: Beim Fisch bekomme ich regelmäßig Schmerzen in der oberen Lendenwirbelsäule ("im Kreuz"), obwohl ich auf eine korrekte Ausführung achte. Wenn ich die nachfolgenden Vor- und Rückbeugen, sowie den Drehsitz mache wird es eigentlich immer wieder besser, aber trotzdem ist es natürlich sehr störend. Ich bin mir auch nicht sicher, ob es eine gute Lösung ist den Fisch einfach wegzulassen, der ja zur Sequenz Schulterstand / Pflug / Fisch irgendwie dazugehört. Ich habe normalerweise eigentlich keine größeren Rückenprobleme. Gelegentlich tritt dieses Problem auch bei anderen Rückbeugen oder auch mal im Alltag auf.

Ich habe früher mehrere Jahre regelmäßig Yoga geübt und nun, nach einer mehrjährigen Pause, seit ca. 3 Monaten wieder begonnen. Auch sonst betreibe ich regelmäßig Sport. Dasselbe Problem hatte ich aber damals, bei mehrjähriger regelmäßiger Praxis schon, und es beginnt langsam zu nerven. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp, ob es eine alternative Übung oder eine Vorübung gibt. http://y-v.de/aWsozo

Street-Yoga: Kunst aus Kork

Wer in Berlin unterwegs ist und genau hinsieht, der kann sie an verschiedenen Plätzen entdecken: Kleine Figuren aus Weinkorken, die auf Straßenschildern oder Telefonzellen ihre Yoga-Übungen durchführen.

Die Idee zu den Street-Yogis hatte Josef Foos, der von dem Projekt „Little People“ des Londoner Straßenkünstlers Slinkachu inspiriert wurde. So begann er, Männchen in unterschiedlichen Yoga-Posen zu basteln und in der Stadt – auf den ersten Blick… http://y-v.de/baLlbf

[Hatha Yoga, Yogatherapie] Alternativen bei Kniebeschwerden (Arthrose, Kalk)

Hallo,
ich suche nach knieschonenden Alternativen zur Stellungen wie der des Kindes, dem Vierfüßlerstand und dem Sonnengebet (Sprinter).

Ich unterrichte erst seit einem guten halben Jahr und habe eine Schülerin, die mit Schmerzen und / oder Ängstlichkeit die vorgenannten Asanas ausübt. Die Stellung des Kindes macht sie gar nicht, weil es nach ihrer eigenen Aussage ihren Knien nicht gut tun würde.

Kann mir jemand Tips geben? Auch über weiterführende Literaturhinweise würde ich mich freuen.

Vielen Dank,
Karfried http://y-v.de/9Df0FJ

[Hatha Yoga, Yogatherapie] Re: Yogaübungen bei bronchialem Asthma

Hallo Ilea,
ich persönlich habe die allerbesten Erfahrungen diesbezüglich mit der Wechselatmung (nadi sodhanna, siehe Anleitung bei Vidya) erlebt. Eine Wirkung der Übung ist eine Steigerung des Einatmungsvolumens. Ich trainierte geduldig solange, dass diese Wirkung eintrat und mit der Wirkung eines Sprays vergleichbar war. Das könnte ein langsamer Prozess sein! Die Wirkung wird aber durch insbesondere indische Studien wissenschaftlich belegt, siehe unten.
Mit der Zeit gelang es mir, die reflektorische Wirkung der Nasenatmung bei der W-Atmung, gegen die Atmnot bei Pollenflug einzusetzen. Die Steigerung des Volumens kommt auch ohne Verschließen eines Nasenloches.
Wie in einem der Studien vermerkt, ist die Praxis genußvoll.

Eine Internetrecherche nach der Kombination von „Wechselatmung“, oder „Uninostril beathing“ und „Giemen“ (d. h. wheeze) fordert mit etwas Zeitaufwand den Artikel im „Indian J Allergy Asthma Immunol“ über die Rolle von Pranayama in der Reha von Katiyar und Bihari zutage (http://ping.fm/TGQ6c).

Im letzten Absatz vor der Literaturliste sprechen die Autoren hier von „Yogaatmung als einer einer persönlichen preisgünstigen und angenehmen Aktivität, die zu wirklich erstaunlichen Ergebnissen führen kann.“

Laut dem Artikel bei http://ping.fm/VVk4e „Effect of alternate nostril breathing exercise on cardiorespiratory functions“
K Upadhyay Dhungel u.a. stellt die yogische Atmung eine nichtkompetitive, preiswerte und genußvolle Routine, die wahrlich erstaunliche Resultate hervorbringt. Im vorletzen Absatz auf S. 26 wird von einem Verbesserung des Peakflows und einer reflexbedingten Entspannung der Muskeln der tracheobronchialbaumes durch Wechselatmung berichtet. RF. http://y-v.de/bkcWHK

Türkische und chinesische Forscher wollen Arche Noah gefunden haben

Forscher aus der Türkei und aus China haben nach eigenen Angaben auf dem biblischen Berg Ararat im Osten der Türkei die Überreste der Arche Noah gefunden. Als Beweise präsentierten die Forscher Holzstücke und Überreste von Seilen, wie die Zeitung “Vatan” am Dienstag meldete. Die Forscher einer christlichen Organisation wollen in einer Höhe von 4000 Metern am Ararat eine schiffsähnliche hölzerne Struktur gefunden haben.  Das Alter des Zypressen-Holzes sei auf etwa 4800 Jahre datiert worden.
http://y-v.de/9lgpd6

Frage zur Meditation

Über längere Zeit schon “verwirrt” mich meine morgendliche Meditationspraxis, weil ich mit mit mir selbst “uneins” über das Meditatonsobjekt bin. Vor etlichen Jahren, als ich mit der Meditation begann, fing ich an, einfach ruhig mit der Beobachtung des Atems zu Sitzen und innerlich mit der Atmung “ein – aus – ein – aus” zu visualisieren. Oder ich habe gezählt: 01-02-03 usw., um dann bei 99 wieder von vorne zu beginnen. Die Worte oder Zahlen lasse ich dann in kurzer Entfernung vor meinem inneren… http://y-v.de/99FJ0I

Ich suche das Medikament “Cardostab” – Aryuveda

Hallo Ihr Lieben,

 

ich brauche Eure Hilfe. Wer kann mir einen Tip geben, wo ich das Medikament “Cardostab” erhalte? Ich habe viele Apotheken in Deutschland und in Österreich angerufen, ohne Erfolg. Erhielt dann ein ähnliches Medikament auf homöpathischer Basis, was jedoch mir nicht so hilft wie Cardostab. Letzlich bin ich bei Dr. Jeevan (aryuvedischer Arzt, hält bei Yoga Vidya Seminare u. Vorträge) geladet. Er hatte noch eine 100 Stk. Packung vorrätig, bestellt aber leider nich

http://y-v.de/a6lI3Z

[Meditation, Spiritualität] Erlebnisse

Achim Esslinger
Nordbergstraße 24
74076 Heilbronn
Tel. 1200854
E-Mail achim.esslinger1@freenet.de

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

Seit ungefähr elf Jahre habe ich mich intensiv mit dem Spirituellen
beschäftigt und ungefähr 250 Bücher über dieses Thema gelesen.
Momentan ist es so, das ich andauernd gedanklich mit
dem Spirituellen beschäftigt bin. Ich habe große psychische
Probleme und bin seit 2005 voll Erwerbsunfähigkeit Berentet.
Daher kippt bei mir immer das Positive ins Negatiefe und umgekehrt.
Einmal sage ich mir das Erlebte seien Spirituelle Erlebnisse und das andermal
sage ich mir dies sind krankhafte Verkenntnisse.
Ja..und dann taucht wieder der Spruch auf: „Stelle niemals etwas zwischen dir und
einer direkten Erfahrung“
Ich habe Ihnen unten die Erlebnisse die ich hatte und die momentanen Ärztlichen
Befunde aufgelistet.
Ich würde mich sehr Freuen wenn sie etwas Licht in die Dunkelheit bringen
könnten und mir Ihre Meinung über das Ganze, in einem kleinen E-Mail
zusenden würden.

Vielen Dank und mit Freundlichen Grüßen
Achim Esslinger

Erlebnisse:

ca. 1994

Während der Arbeit drehte ich mich ohne ersichtlichen Grund, um ca. 180°,
und schaute in ein ca. 8m entferntes Werkzuegregal. Für ca. drei Sekunden
war es so, als würde ich das gesehene bis ins kleinste Detail war nehmen.
Eine Art Wissen, das über das normale Bewusstsein weit darüber hinaus geht,
so als hätte ich etwas von mir selbst gesehen.
Bewusstseinserweiterung ?

ca. 2000

Meine Tante war im Pflegeheim in Brakenheim und ich besuchte sie
Sonntagmorgens. Ich sah bei Ihr den nahenden Tod und ich wusste das Sie
nicht mehr lange zu Leben hatte.
Ja, an einem dieser Sonntage nachdem ich meine Tante besucht hatte,
bin ich mit meinem Auto Richtung Stetten gefahren. Das Wetter war alles
andere als Gut. Ja, und da wahr es auf einmal so, als würde es mich
nicht mehr geben. Aus dem Inneren kam immer wieder der Gedanke hoch;
unendliche Dankbarkeit für jeden Augenblick…unendliche Dankbarkeit für
jeden Augenblick. Für dieses Erlebnis gibt es keine Worte. Das ganze ist
dann bis Abends abgeklungen.

ca. 1999 bis 2002

War mit meine Auto in Heilbronn unterwegs und hatte mich gerade an einer
Kreuzung an der Abbiegespur nach links eingeordnet und das Auto ist zum
Stillstand gekommen. Ich drehte meinen Kopf nach links und schaute in eine
vom Efeu überwachsene Straßenlampe. Dann war es auf einmal so, als würde
ich den Mikrokosmos Geistig Erfassen. Das Ganze dauerte ca. 3 Sekunden.
Bewusstseinserweiterung

ca. 1999 bis 2002

Ich habe eine zeitlang das Kruppenzusammenkommen der Rosenkreuzer
in Neckarsulm besucht. Soweit ich das Beurteilen kann, treffen sich dort gute
Menschen die auf der Suche nach der Wahrheit sind.
An einem dieser Treffen, als ich so dasaß und den Andern beim Reden zuhörte
war es auf einmal so, als würde jemand einen mit Honig gefüllten Eimer über
meinen Kopf ausleeren. Der Honig floss langsam von oben nach unten und
da wo der Honig meinen Körper berührte konnte ich eine sehr große Liebe
empfinden. Als der Honig meinen Körper ganz überflossen hatte, war überall
Liebe, im Innern wie im Äußern.

ca. 1999 bis 2003
An jenem Tag, war ich zuhause und saß im Wohnzimmer auf einen Stuhl.
Ich hatte auf einmal den Wunsch, mich auf den Teppichboden zu legen
um dort auszuruhen. Als ich mich auf den Boden gelegt hatte hörte ich
auf zu Atmen und da wahr Aufeinmall dieses Unglaubliche Bewusstsein.
Es wahr, als wen ich losgelöst von allem währe und es nichts Negatives mehr
geben würde. Dieses nicht mehr Atmen war kein Willensakt, sondern es
geschah einfach. Nach einer gewissen Zeit, bekam ich Angst, ja ich
hatte Angst zu Ersticken und sofort war das normale Bewußsein
wieder da.
Zu dieser Zeit hatte ich mit einem Therapeuten vom dem Deutschen Collage
für Joga telefonisch Kontakt. Ich erzähle Ihm von diesem Erleniss
und er meinte, dass das bei Ihnen bis zu zwei Minuten gehen würde.
Ich habe dieses Erlebnis so gut wie keinem Erzählt.
Ein halbes Jahr später, ( zu dieser Zeit war meine Mutter schwer an Krebst
erkrank) erzählt meine Mutter, dass sie nachts ein besonderes Erlebnis hatte.
Sie erzählte mir, dass sie nachts aufgehört hatte zu Atmen und da währe dieses
wunderbare Bewusstsein gewesen.

ca. 2000 bis 2003

Ich habe eine gewisse Zeit so eine arte Versenkung praktiziert. Ich lag dann
jeden Abend so ca. eine Stunden mit geschlossenen Augen im Bett und
versuchte geistlich zu Ruhe zu kommen. Als ich dann aus der Fersenkung
herauskam und die Augen öffnet, war der ganze Raum voll mit
luftblasenähnlich Gebilden. Erst war ich der Meinung das die Luftblasen sich
im äusern befinden. Als ich jedoch anfing, den Kopf hin und her zu bewegen
fand ich heraus das diese sogenanten Luftblasen sich mitbewegten. Da
kam ich dann zu dem Erkennen das diese Luftblase sich im Innern befinden.
Ich habe überall versucht eine Erklärung zu finden, was jedoch Erfolglos blieb.
Eines Tages habe ich dann den Mönch Amsel Grün angerufen und Ihm
von meinen Erlebnissenn Erzählt.
Amseln Grün meinte dies währe eine SCHAUE und ich sollte ins
Meditationszentrum nach Nürnberg kommen.

ca. 2000 bis 2003
Meine Tante wahr schwer krank und ich wolle Sie daheim besuchen.
Als ich bei meiner Tante ankam war auch ein Krankenwagen da
und Sie wurde nach Brackenhein ins Krankenhaus gebracht. Ich bin
dann mit meinem Auto nachgefahren und konnte dann auch im
Untersuchungsraum dabei sei. Die Ärzte gingen dann aus dem Raum
so dass ich noch alleine bei meiner Tante war. Irgendwie bekam
ich Angst, Angst das etwas Großes auf mich zukommen würde.
Meine Tante lag mit dem Rücken auf dem Untersuchungstisch und
hatte den Kopf nach rechts auf der von mir abgewandten Seite gedreht.
Auf einmal drehte Sie den Kopf auf die Linke, mir zugewandten Seite.
Ab dem Moment als Sie den Kopf drehte verwandelte sich ihr Gesicht,
ihr ganzer Kopf in reine Liebe.!!! Sie Lächelte mich an und drehte ihren
Kopf wieder nach rechts und alles war wieder wie vorher.

ca. 2001 bis 2002

Zwei bekannte und ich saßen in einem Wirtshaus in Heilbronn.
Wir Unterhielten uns über alles Mögliche. Dann schaute ich bei einem
Bekannten in das linke Auge und ich sah dort reine Liebe, reine
Liebe über die man nicht sprechen kann, da es keine Worte gibt.

ca. 2000
Ich hatte einen Termin bei Zahnarzt und musste lange warten bis ich dran kam.
Während der Wartezeit hatte ich die Augen geschlossen, vielleicht so eine Art
von Meditation. Als ich dann auf dem Behandlungsstuhl saß, fragte der Zahnarzt,
ob er mir eine Schmerzspritze geben solle?. Ich dachte, es wird nicht so schlimm
sein, den sonst hätte er mir gleich eine Spritze geben ohne vorher zu Fragen.
Ja und dann hat er angefangen zu Bohren. Es wahr sofort ein riesiger Schmerzt
da, aber der Schmerz war von mir getrennt und hat mich nicht berührt. Einmal
wahr dann ein wenig angst vorhanden und ich wusste dass die Angst die Verbindung
war zwischen dem Schmerz und dem Schmerzempfinden. Ich habe mich aber nicht
auf die Angst eingelassen und sofort war die hundertprozentige Trennung da.
Ich hätte bei diesem Erlebnis schreien können vor Freude so etwas zu Erleben,
ich konnte aber nicht, da in meinem Mund gearbeitet wurde.

.
ca. 2000 bis 2001

Es wahr an einem Sommerabend und ich wollte noch etwas in der Stadt spazieren laufen.
Ihn mir herrschte eine große Stille und Ruhe. Ich bin dann über die Alle Richtung Keiserstraße gelaufen und blieb bei der Volksbank stehen und schaut dann über
die Keiserstraße Richtung Bahnhof. Die Sonne war schon untergegangen, jedoch wahr am Horizont noch das Abendrot zu sehen. Ja und dann war auf einmal alles Heilig, eine starke innere Stille und Ruhe. Über dieses so genannte „Heilige“ kann ich nichts sagen,
weil es dafür keine Worte gibt.

Ärztliche Befunde:

ICD-10

F21 Schizotype Störung
Eine Störung mit exzentrischem Verhalten und Anomalien des Denkens und der Stimmung, die schizophren wirken, obwohl nie eindeutige und charakteristische schizophrene Symptome aufgetreten sind. Es kommen vor: ein kalter Affekt, Anhedonie und seltsames und exzentrisches Verhalten, Tendenz zu sozialem Rückzug, paranoische oder bizarre Ideen, die aber nicht bis zu eigentlichen Wahnvorstellungen gehen, zwanghaftes Grübeln, Denk- und Wahrnehmungsstörungen, gelegentlich vorübergehende, quasipsychotische Episoden mit intensiven Illusionen, akustischen oder anderen Halluzinationen und wahnähnlichen Ideen, meist ohne äußere Veranlassung. Es lässt sich kein klarer Beginn feststellen; Entwicklung und Verlauf entsprechen gewöhnlich einer Persönlichkeitsstörung.
Latente schizophrene Reaktion
Schizophrenie:
* Borderline
* latent
* präpsychotisch
* prodromal
* pseudoneurotisch
* pseudopsychopathisch
Schizotype Persönlichkeitsstörung
Exkl.: Asperger-Syndrom (F84.5)
Schizoide Persönlichkeitsstörung (F60.1)

F34.- Anhaltende affektive Störungen
Hierbei handelt es sich um anhaltende und meist fluktuierende Stimmungsstörungen, bei denen die Mehrzahl der einzelnen Episoden nicht ausreichend schwer genug sind, um als hypomanische oder auch nur leichte depressive Episoden gelten zu können. Da sie jahrelang, manchmal den größeren Teil des Erwachsenenlebens, andauern, ziehen sie beträchtliches subjektives Leiden und Beeinträchtigungen nach sich. Gelegentlich können rezidivierende oder einzelne manische oder depressive Episoden eine anhaltende affektive Störung überlagern.

F33.2 Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome
Eine Störung, die durch wiederholte depressive Episoden gekennzeichnet ist, wobei die gegenwärtige Episode schwer ist, ohne psychotische Symptome (siehe F32.2) und ohne Manie in der Anamnese.
Endogene Depression ohne psychotische Symptome
Manisch-depressive Psychose, depressive Form, ohne psychotische Symptome
Rezidivierende majore Depression [major depression], ohne psychotische Symptome
Rezidivierende vitale Depression, ohne psychotische Symptome

F34.1 Dysthymia
Hierbei handelt es sich um eine chronische, wenigstens mehrere Jahre andauernde depressive Verstimmung, die weder schwer noch hinsichtlich einzelner Episoden anhaltend genug ist, um die Kriterien einer schweren, mittelgradigen oder leichten rezidivierenden depressiven Störung (F33.-) zu erfüllen.
Anhaltende ängstliche Depression
Depressiv:
* Neurose
* Persönlichkeit(sstörung)
Neurotische Depression
Exkl.: Ängstliche Depression (leicht, aber nicht anhaltend) (F41.2)

F10.1 Schädlicher Gebrauch von Alkohol

F33.8 Sonstige rezidivierende depressive Störungen

F32.1 Mittelgradige depressive Episode
Gewöhnlich sind vier oder mehr der oben angegebenen Symptome vorhanden, und der betroffene Patient hat meist große Schwierigkeiten, alltägliche Aktivitäten fortzusetzen.

F33.1 Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode
Eine Störung, die durch wiederholte depressive Episoden gekennzeichnet ist, wobei die gegenwärtige Episode mittelgradig ist (siehe F32.1), ohne Manie in der Anamnese.

F60.1 Schizoide Persönlichkeitsstörung
Eine Persönlichkeitsstörung, die durch einen Rückzug von affektiven, sozialen und anderen Kontakten mit übermäßiger Vorliebe für Phantasie, einzelgängerisches Verhalten und in sich gekehrte Zurückhaltung gekennzeichnet ist. Es besteht nur ein begrenztes Vermögen, Gefühle auszudrücken und Freude zu erleben.
Exkl.: Asperger-Syndrom (F84.5)
Schizoide Störung des Kindesalters (F84.5)
Schizophrenie (F20.-)
Schizotype Störung (F21)
Wahnhafte Störung (F22.0)

F—? Depersonalisationsstörunge http://y-v.de/apgkU3

Vorstellung und Frage zu Video

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und grüße alle herzlich!

Obwohl ich seit einigen Jahren traditionelles Karatedo mache, werde ich jedes Jahr unbeweglicher, daran würde ich gerne etwas ändern. (Bin fast 40).  Außerdem ändert sich gerade mein Leben gravierend (Ende einer Ehe, Hausverkauf, Umzug nach Köln).
Irgentwie glaube ich, das mir Yoga einen richtigen Impuls für mein weiteres Leben geben kann…

Was haltet Ihr überhaupt davon, als männlicher, unbeweglicher Kl… http://y-v.de/aKN4Xd

Erdung

Hallo Ihr Lieben:-)!

Ich hatte in letzter Zeit zweimal das Glück eine Craino-Sacral-Behandlung zu bekommen. Es hat sich sehr viel Blockierendes in mir gelöst und die Frau konnte mir helfen einige Themen konkret wahrzunehmen, die ich nun angehen will. Darüber bin ich auch sehr glücklich, denn es gibt mir richtigen Schwung für mein spirituelles Wachstum:-)!
Nun zu meinem Thema…die Frau hat mir gesagt, dass meine Energien vor allem in der oberen Hälfte des Körpers schon sehr klar si… http://y-v.de/9C95Jg