Bhavas im Bhakti Yoga

 Bhakti Yoga ist im weitesten Sinne Hingabe an Gott. – Doch was ist Gott?

In der Yoga Philosophie gibt es 5 Arten von Beziehungen, welche das Göttliche beschreiben:

  • Shantibhava: Friedvolle, respecktvolle doch unpersönliche Beziegung zu Gott

Respekt und Liebe zu allen Menschen und Wesen der Erde. Alle Lebewesen sind Manifestationen Gottes.

  • •Dasyabhava: Schüler/ Lehrer-Beziehung (sich führen leiten lassen, vertrauen dass Gott mir sagt was zu tun ist)
  • •Sakyabhava: Gott als Freund (dem ich mich immer anvertrauen kann, auf den ich mich immer verlassen kann, auf den ich auch mal wütend sein kann)
  • •Vatseyabhava: Gott als Vater/ Mutter/ Kind (Eltern sind streng und fordernd doch immer vergebend, immer für mich sorgend und tröstend)
  • •Mathuryabhava: Gott als Geliebten/ Geliebte (den ich immer ganz nah spüren möchte, leidenschaftlich)

→ Jede menschliche Beziehung kann zur göttlichen Beziehung umgewandelt werden und so gelebt werden, dass ich Gott im anderen verehre.

→ Wahre erfüllung finde ich nur in Gott. Keine andere Beziehung sollte mit diesem Anspruch überfordert werden.

(Dies ist eine Zusammenfassung eines Vortrags von Sukadev während einer Yogalehrer Ausbildung bei Yoga Vidya Bad Meinberg)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *