Halbe Million Tieropfer in Nepal

Am Dienstag den 24. November beginnt in Bariyapur im Bara Bezirk in Süd-Nepal wieder das zweitägige größte Tieropfer der Welt. Bei dem Ritual, das alle fünf Jahre zu Ehren der Göttin Gadhimai stattfindet, werden rund 500.000 Tiere wie Büffel, Tauben, Ziegen, Enten und Hühner geopfert. Die toten Tiere dürfen danach nicht verspeist werden, sondern werden begraben oder bleiben liegen.

Aus Nepal hat sich der ‘Budhha Boy’ Ram Bahadur Bomjan gegen das Opfern ausgesprochen. International protestieren… http://bit.ly/1KPzDK

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *