[Hatha Yoga, Yogatherapie] Re: Krähe, Kopfstand

Namaste Tanja,

ich würde an deiner Stelle wirklich viel den Delfin üben oder auch die schiefe Ebene länger halten. Als weitere Übung kannst du dann auch von der schiefen Ebene aus die Nasenspitze Richtung Boden bringen (so eine Art Liegestütze und dann unten halten und wieder hoch. ) Dadurch entwickelst du eine gute Armkraft und die Krähe wird dann zumindest, was die Armkraft angeht besser. Dann brauchst du nur noch Gleichgewicht:-). Es gibt auch ein Video mit einer Übungsanleitung von Sukadev "Schultern und Nacken stärken", wo ein paar tolle Tipps dabei sind für diese "Problemzone". Du findest es unter:
http://ping.fm/UZEhL
Oder gute, allerdings nicht yogische Übungen, um die Armkraft zu stärken sind rudern oder schwimmen.

Bezüglich Kopfstand:
Auch da ist Delfin gut. Wir haben damals im Kurs mit dem Kopfstand nach gut einem dreiviertel Jahr erst angefangen und bei mir hat es auch Monate gedauert bis ich den hinbekommen habe (sowohl angsttechnisch, als auch Gleichgewichtsmäßig…) Extrem viel Ehrgeiz hilft nicht wirkich… loslassen ist hilfreicher… du kannst dir auch täglich mal visualisieren, wie du Schritt für Schritt in den Kopfstand kommst und dann am Ende stehst. Dann kann sich dein Geist darauf vorbereiten, auch wenn dein Körper es noch nicht möchte.
Wenn du den Kopfstand trotzdem üben möchtest, und dabei Schmerzen in Nacken verspürst, dann könnte das heißen, dass du zuviel Gewicht auf den Kopf gibst. Du müsstest dann mal probieren viel mehr Gewicht auf die Arme zu geben und die Schultern von den Ohren wegzudrücken.
Hoffe, das hilft dir weiter.

Om Shanti, liebe Grüße
Rukmini http://bit.ly/52IfHS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *