[Vegetarismus, Öko] Film zu Kriegen und geopolitische Interessen

Alle Yogis, die nicht nur auf Samadhijagd sind bzw. nur an der Perfektion ihrer Asanas feilen, sondern die auch daran interessiert sind was auf unserem Planeten passiert sollten sich diesen Film umbedingt ansehen.
Wer sich noch nicht mit diesen Thematiken beschäftigt hat, wird vielleicht dazu neigen alles als blose "Verschörungstheorie" (eine übliche Totschlagkeule …) abzutun. Diesen und allen anderen möchte ich nahelegen selbst zu den Themen zu recherchieren.
Ein Zusammenbrechen des bisherigen Weltbildes ist durchaus möglich. Aber als Yogi sollte man über Techniken verfügen damit zurecht zu kommen 😉

KRIEGSVERSPRECHEN
http://ping.fm/nsnok

Beschreibung vom Filmemacher Frank Höfer:

"Spätestens seit dem 11. September 2001 weiß die halbe Welt, dass die NATO unter Führung der USA einen Völkerrechtsbruch nach dem anderen begehen. Am verheerendsten ist unter anderem der Einsatz von Uranmunition seit dem ersten Golfkrieg 1991. Damit bewirken die Alliierten einen schleichenden Genozid in den Regionen der Welt, die man am liebsten bevölkerungsleer sähe, weil dort die letzten Ölreserven dieser Welt schlummern.

Da man kein Wahlvolk dieser Welt von der Notwendigkeit solcher Strategien überzeugen kann, hält man diese mit inszenierten Terroranschlägen in einer handlungsunfähigen Angststarre, um so seine verbrecherische Politik fortführen zu können. Für den neuen Dokumentarfilm “Kriegsversprechen” hat NuoViso Filmproduktion viele Experten und Whistleblower zu Wort kommen lassen.

So zum Beispiel Christoph Hörstel, der 14 Jahre als Korrespondent in Afghanistan für die ARD tätig war und auch die Bundesregierung aussenpolitisch zu beraten versuchte.

Jürgen Elsässer saß als Sachverständiger im BND-Untersuchungsausschuss und erklärt eindringlich, dass bei allen Anschlägen und Anschlagsversuchen auf europäischen Boden seit Mitte der 90er Jahre die Geheimdienste eine tragende Rolle spielen.

Filmemacher Frieder Wagner gewann für seine Dokumentation “Todesstaub” den europäischen Fernsehpreis. Dennoch bleibt dieser Film bis heute verschwunden. Grund hierfür dürfte der hochbrisante Inhalt sein, der das militärische Vorgehen der NATO eindeutig als Kriegsverbrechen entlarvt.

Annie Machon war bis 1996 als MI5 Agentin für den britischen Auslandsgeheimdienst tätig. Sie berichtet über die Standards bei sogenannten Operationen unter falscher Flagge wie etwa die Londonder U-Bahnanschläge.

David Ray Griffin reist als Theologe und Philosoph durch die Welt, um in Vorträgen die Notwendigkeit einer neuen und unabhängigen Untersuchung der Vorfälle des 11. Septembers zu erläutern. Elias Davidsson, jüdischstammiger Menschenrechtler, erläutert die Zusammenhänge amerikanisch-imperialistischer Aussenpolitik und dem Zionismus, der diese Strukturen zu steuern scheint.

[G]uillietto Chiesa sitzt als Abgeordneter im EU-Parlament, doch scheint er wenig mit seinen Kollegen gemein zu haben, denn diese wissen seiner Aussage zufolge am allerwenigsten über die Vorgänge in der Welt Bescheid.

Ausserdem kommen noch der ehemalige Oberstleutnant Jochen Scholz wie auch Andreas von Bülow zu Wort, der im parlamentarischen Kontrollgremium zur Überwachung der Geheimdienste saß. Ebenfalls beeindruckend die Aussage des ehemaligen Admirals der US Streikräfte, Col. Albert Stubblebine, dass die offizielle Story über 9/11 komplett gelogen sei. Da die Massenmedien diese liegengebliebenen Themen und deren Hintergründe komplett aussparen, dürfte klar sein, dass die Produktion eines solchen Filmes nicht gefördert wird. Der Film, der kurz vor der Vollendung steht, wurde bislang komplett aus eigener Tasche finanziert. Für die Fertigstellung des Films sind wir jedoch auf weitere finanzielle Aufwendungen angewiesen. Bitte unterstützen Sie uns dabei mit einer Spende."

http://ping.fm/KBufN

Am 15. August 2009 gibt es ein Geopolitiktreffen in Leipzig
mit Marion Küpker, Frieder Wagner, Christoph Hörstel, Jochen Scholz, Jürgen Elsässer, …
http://ping.fm/NfSF7 http://bit.ly/ZsqwV

0 thoughts on “[Vegetarismus, Öko] Film zu Kriegen und geopolitische Interessen

  1. Guten Tag! Ich atme. Das ist richtig. Ich finde mich als friedlichen Mann. Die Einsamkeit ist die Einheit. Vegetarische Ernährung ist der Weltfriede. Das Verstehen des Lebens ist Selbstbewusstsein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *