Alles ist Brahman, alles ist göttlich

Dort im Yoga heißt es, Sarvam Kalvidam Brahman, alles ist wahrhaftig Brahman, das ist im Jnana Yoga. Also, alles kommt irgendwo aus dem Göttlichen. Oder wir können es dann auch in religiöser Terminologie sagen, Gott ist allmächtig, allgegenwärtig, allwissend. Wenn Gott allgegenwärtig ist, muss er überall sein. Wenn er allmächtig ist, muss jede Kraft im Universum irgendwo auch eine Kraft Gottes sein. Wenn er allwissend ist, dann weiß er auch um alles. Und wenn er um alles weiß und allmächtig ist, dann muss auch alles im Hintergrund irgendwo auch etwas Gutes haben und Gott im Hintergrund sein. Natürlich, dann bleibt die Frage des menschlichen Leidens, da bleibt die Frage der Ungerechtigkeit, der Grausamkeit, das alles da ist, aber dieser Hintergrund, wie er auch in alten indischen Schriften zum Ausdruck kommt, dass, alles was Menschen machen, selbst das Schlimmste, irgendwo auch einen göttlichen Hintergrund hat, ist erst mal etwas, was einem dazu helfen kann.

(Fortsetzung folgt).

Niederschrift eines mp3 Mitschnitts “Schweinehund-Podcast” aus dem Yoga SeminarDen inneren Schweinehund überwinden – mit Yoga und Meditation“. Mit Sukadev Bretz bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *