[Hatha Yoga, Yogatherapie] Re: unsicherheit

Liebe Michaela
Die Winde, die während der Praxis in Deinem Körper emtstehen, nennt man Apana. Je länger Du praktizierst, desto weniger Apana entsteht in Deinem Körper. Das liegt daran, daß Yogis sich anders ernähren und man mit den Haltungen den Darm von Schlacken und Rückständen befreit. Auch Darmreinigungen und Kriyas wie zB Nauli helfen sehr gut.
Ich weiß ja nicht wie Du Dich ernährst und wie Deine Praxis aussieht, aber Du kannst Zuhause eine große Tasse abgekochtes heißes Wasser trinken und ein paar gaslösende Übungen machen, bei denen man die Oberschenkel einzeln (rechts vor links)
oder zusammen an den Körper zieht. (Nicht mit Armkraft!). Das kann den Darm dazu anregen, sich vor der Stunde nochmal zu entleeren. Dann kannst Du ganz beruhigt unter die Leute. 🙂 Ansonsten kannst Du ruhig kurz vor die Tür gehen und die Winde fahren lassen. Auf keinen Fall anhalten. Das tut nur weh!!! Viel Erfolg Inge http://bit.ly/86EEjj

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.