Vision als Grundlage von Entscheidungen – manchmal

Aus einer Vision ist letztlich Yoga Vidya entstanden. Ich war irgendwann mal 1992 in Indien, nachdem ich die Zentren, wo ich vorher war, verlassen hatte. Ich wusste nicht genau, was ich machen sollte, und da hatte ich dann eine Vision von Swami Sivananda und da war irgendwo klar, obgleich ich Amerika geliebt hatte und dort viele Jahre ja verbracht hatte, hieß es dann, „du sollst zurück gehen nach Deutschland und dort in Frankfurt ein Yogazentrum aufmachen, daraus entsteht dann fünf Jahre später ein Ashram und eine größere Yogabewegung“. Und ein paar Jahre vorher hatte ich so eine andere Vision, dass im neu entstehenden Zeitalter, dass dort Yoga eine wichtige Bedeutung haben würde und dass ich eine Aufgabe dort hätte, Yoga dort mit zu verbreiten. Und zusammen mit einem anderen, dem tiefen Wunsch nach Selbstverwirklichung, für mich ist es jetzt einfach, ich habe die übergeordneten Ziele.

(Fortsetzung folgt).

Niederschrift eines mp3 Mitschnitts “Schweinehund-Podcast” aus dem Yoga SeminarDen inneren Schweinehund überwinden – mit Yoga und Meditation“. Mit Sukadev Bretz bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *